Tamaris Slingballerina schwarz e1Lz7K

SKU5092196
Tamaris Slingballerina - schwarz e1Lz7K
Tamaris Slingballerina - schwarz
Haupt Navigation:
Lehrstuhl für
Multimediakommunikation und Signalverarbeitung
Prof. Dr.-Ing. André Kaup
Kontakt Impressum Jonak Damen Kelsie Sandalen weiß wFIHTJC
Inhaltsübersicht
Für Studierende Für Mitarbeiter Richter RICHTER Lauflernschuhe für Mädchen rosa pink fmR1jI4
Sie befinden sich hier: Studium und Lehre Lehrveranstaltungen Archiv

Alle Daten mit einem * sind direkt aus UnivIS importiert

Aktuelles

Klausurtermin Wintersemester 2016/17: Die Klausur findet am 4.4.2017 um 14 Uhr im Raum 00.071 (Wetterkreuz 15, in Tennenlohe) statt.

Klausurtermin Wintersemester 2016/17: 4.4.2017 14 Uhr Raum 00.071

Klausurergebnis/Einsichtnahme: Die Noten zu "Stochastische Prozesse" stehen fest und sind über MeinCampus verfügbar.Die zugehörige Notenverteilung hängt im Eingangsbereich des LMS im 1.Stock im Wetterkreuz 15 in Tennelohe aus.Die Einsichtnahme in die Klausur findet am Mo, 21.11.2016, 16:30-17:30 Uhr, im Raum 00.071 (ebenfalls Wetterkreuz 15 in Tennenlohe) statt.

Klausurergebnis/Einsichtnahme: Mo, 21.11.2016, 16:30-17:30 Uhr, im Raum 00.071

Klausurfragestunde: Als Ergebnis der Umfrage findet die Fragestunde am Mittwoch, 05.10.2016, um 10:15 Uhr im Kurssaal KS I in der Cauerstraße 4 statt. In diesem Raum fanden während der Vorlesungszeit bereits die Freitagstermine statt.

Klausurfragestunde: Mittwoch, 05.10.2016, 10:15 Uhr

Am Do., 14.7.2016 findet KEINE Vorlesung mehr statt!

In der letzten Übung (15.7.2016) können Fragen zur Klausurvorbereitung gestellt werden!

Die erste Vorlesung findet am 11.4.2016 um 16:15 Uhr im Hörsaal H5 statt! (siehe Terminkalender weiter unten)

Die erste Vorlesung findet am 11.4.2016 um 16:15 Uhr im Hörsaal H5 statt!
Dienstag, Juni 26, 2018
Herzlich Willkommen! Loggen Sie sich in Ihrem Konto ein
Frauen über kniehohe ReitStiefel Schnüren Kleid Militär Kampf beiläufig Flat Stiefel 38 Braun GQCTc2S1r
Passwort zurücksetzen
BerlinValley
JSHOE Damen Tanzschuhe Latin Salsa/Tango/Tee/Samba/Modern/Jazz Schuhe Sandalen High HeelsSilverheeled75cmUK55/EU38/Our39 kMxvx
Gastbeitrag Produktiv wie im Silicon Valley

Pivotal berät Unternehmen zu innovativen Entwicklungsmethoden. Director Stephan Hagemann verrät in seinem Gastbeitrag, wie Startups aus dem Silicon Valley produktiv sind.

Von Stephan Hagemann -

Explodierende Kosten, zu spät erreichte Meilensteine, nicht erfüllte Anforderungen. Viele Projekte scheitern – oft wegen ausufernder Planung oder umfangreicher Änderungen kurz vor Toresschluss. Im Silicon Valley wird anders gearbeitet. Welche Methoden helfen Unternehmen, Projekte schneller und mit besseren Resultaten abzuschließen? Wir stellen den Werkzeugkasten vor, mit dem das Silicon Valley arbeitet. Die wichtigsten Methoden heißen Lean und Agile.

Dynamisch und beweglich

Der Begriff Lean geht zurück auf das Buch Lean Startup von Eric Ries. Darin entwickelt er ein methodisches Vorgehen für den Aufbau von wachstumsorientierten Unternehmen. Kern des Konzepts ist das sogenannte minimal funktionsfähige Produkt (Minimum Viable Product, MVP). Es hat lediglich unbedingt notwendige Grundfunktionen. Damit können Startups rasch die Marktchancen ihrer Produktidee prüfen . Erst wenn die Kunden den Daumen heben, wird weiterentwickelt und zwar immer anhand der Kundenwünsche.

Kleine Schritte in Balanced Teams

Das zweite typische Startup-Werkzeug Agile geht zurück auf Methoden der agilen Entwicklung, die Dynamik und Beweglichkeit im Entwicklungsprozess erzeugen. Die Nutzer erhalten eine erste Version der Software sehr früh, anhand ihrer Reaktionen wird sie ausgebaut.

In der täglichen Praxis sind es vor allem zwei Merkmale, die agile Entwicklungsprozesse ausmachen: das Vorgehen in kleinen Schritten und flexibel zusammengestellte Teams. Das Ziel des Projektes wird nur grob definiert, aber nicht vollkommen durchgeplant. Jeder Schritt verwirklicht nur ein Zwischenziel, welches zunächst den Alltagstest bestehen muss. Die praktischen Erfahrungen fließen direkt in den Entwicklungsprozess ein. Das funktioniert nicht nur bei der Entwicklung von Software, sondern lässt sich auf beliebige Projekte übertragen – von der Produktentwicklung bis zur Marketing-Kampagne.

Das zweite Kernelement sind die Teams. In sogenannten Balanced Teams kommen Mitarbeiter aus den unterschiedlichen Disziplinen zusammen. Neben dem Entwickler sitzen dann beispielsweise UI/UX-Designer und Produkt-Experten. Von Beginn an fließen so die unterschiedliche Kompetenzen, Sichtweisen und Anforderungen ein – das spart spätere Schleifen und bringt dem Produkt starken Praxisbezug. Es ist aber zugleich eine kommunikative Herausforderung. Alle Beteiligten sollen sich intensiv beteiligen. Damit dies nicht in ewigen Meetings endet, gibt es einige Regeln:

Im Unterschied zu durchgeplanten Projekten lässt sich normalerweise nicht festlegen, dass ein bestimmter Meilenstein zu einem fixen Zeitpunkt erreicht werden muss. Der Aufwand herkömmlicher Projekte steckt oft in Last-Minute-Änderungen und bürokratischen Prozeduren, in agilen Projekten dagegen in der ständigen Kommunikation. Das macht nicht unbedingt weniger Arbeit, ist aber für die Mitarbeiter in aller Regel befriedigender.

Tools

Gut strukturierte Arbeitsorganisation erhöht die Effizienz von Projekten. Dafür nutzen Startups gerne Cloud-basierte Software-Lösungen, die Kommunikation und Aufgabenverteilung in einem Team unterstützen. Sehr bekannt und beliebt sind Asana und Slack. Asana ist aus einem internen Werkzeug von Facebook hervorgegangen und entsprechend gut durchdacht. Die Projektverwaltung eignet sich für eine Vielzahl an kleinen und großen Projekten. Slack ist ein Business-Messenger, der aus einem internen Tool eines Gaming-Startups entstand. Die Chats sind in Kanälen organisiert, so dass die Projektstruktur von Asana nachgebildet werden kann. Darüber hinaus gibt es eine gegenseitige Integration: Kommentare in Asana tauchen auch in Slack auf und umgekehrt.

Diese Tools sind beliebt, berücksichtigen die agile Entwicklung aber nicht direkt. Der Pivotal Tracker dagegen ist speziell für Agile konzipiert. Die Cloud-Lösung vereint Projektmanagement und Kollaboration für Software-Teams unter einem Dach. Weil die Anwendung Konzepte der agilen Entwicklung umsetzt, haben die Nutzer alle Werkzeuge zur Hand, die für ihre tägliche Arbeit notwendig sind.

Tools hin oder her: der gegenseitige Austausch ist immer noch am besten. Pivotal arbeitet zum Beispiel mit Pair Programming. Dabei arbeiten zwei Entwickler oder ein Programmierer und ein anderer Experte – zum Beispiel ein UX-Designer oder Produktmanager – gemeinsam an einer bestimmten Funktion. Auch dies gehört zu den typischen Merkmalen von Silicon-Valley-Projekten: Jenseits aller Nerd-Klischees sind sie Teamarbeit.

Mehr zum Thema Lean Startup bei Berlin Valley

Vaude Shoecover Minsk III Schwarz Zubehör Größe EU 4749 Farbe Black MVSj22R7n

Lean Startup: Warum Investoren Startups mit diesem Gründungsansatz finanzieren

Phil Dillard von Lean Startup: „Man muss wissen, was man lernen will“

Die Teammitglieder sind präsent:

GRAFIS Software Dr. K. Friedrich GbR

Postanschrift Klosterstraße 4841747 Viersen

Büro Schulungen Hosterfeldstraße 241747 Viersen

T: +49 (0) 2162 12114 F: +49 (0) 2162 13185 E: JSHOE Frauen Sexy Salsa Jazz Tanzschuhe Ballsaal Latin Tango Party Tanzschuhe High HeelsBlackheeled85cmUK75/EU42/Our43 OD0VQyes

MO-FR: 08:00–12:4513:30-16:30

Newsletter abonnieren

Ich will den Newsletter von GRAFIS Software abonnieren und bin mit der Geltung der Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Wir versenden nur informative, relevante Inhalte und Ihre Einwilligung in den Versand ist jederzeit Atyche Damen Glitzer Extreme High Heels Pumps mit Plateau und Stiletto Moderne Party Schuhe HjYp9hOu
.

Aus den News

© Copyright 2018. GRAFIS. All rights reserved.

asics GelIkaia 5 GS Kinder Laufschuhe 55 ptzxF74hk